Zentralverband der                         STARTSEITE
KLEINGÄRTNER ÖSTERREICHS

Startseite - Neuigkeiten - Rezepte

 

design

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sonntag 1. Oktober 2017

Kürbisgulasch KÜRBISGULASCH pdf download

Kürbisgulasch

Zutaten für zwei bis drei Portionen:

600 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder Muskat), in kleine Würfel geschnitten
1 Bund Jungzwiebeln
1 roter Paprika
2 Erdäpfel
Öl
2 Knoblauchzehen
Majoran, Thymian
1 Msp. Kümmel gemahlen
Salz, Pfeffer
1 EL Paradeismark
Paprikapulver edelsüß
Mehl
Essig
3 / 8 l klare Gemüsesuppe
2 EL Sauerrahm
Petersilie
frisches Gebäck
nach Belieben Bratwürstel, Debreziner, geräucherte Dürre

Zubereitung:

  1. Die Jungzwiebeln je nach Größe halbieren oder vierteln, den Paprika und die Erdäpfel in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Jungzwiebeln im erhitzen Öl anrösten, Paprika und Erdäpfelwürfeln dazugeben und unter Rühren mitrösten.
  3. Das Kürbisfleisch darunter rühren, fein gehackte Knoblauchzehen, die Kräuter und Gewürze dazugeben.
  4. Paradeismark anschwitzen und alles mit Paprikapulver und wenig Mehl bestreuen.
  5. Gut umrühren, mit einem kleinen Schuss Essig und einem Schuss Suppe 5 Minuten zugedeckt dünsten.
  6. Nach und nach mit der Suppe aufgießen und ungefähr 10 bis 15 Minuten weich kochen.
  7. Vor dem Servieren mit Sauerrahm vermengen und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Tipp:

Gibt man Wurstwaren dazu, kann man den Geschmack des Kürbisgulasch immer wieder variieren. Wer es gern scharf hat, ergänzt mit einer Chilischote.

(Rezept Brigitte Mramor als pdf) KÜRBISGULASCH pdf download


Montag 15. September 2017

Steinpilzknödel auf gebratenen Pilzen SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für vier Personen:

Knödel:

300 g Semmelwürfel
300 g Steinpilze
1 Zwiebel
80 g Butter
~ 250 ml Milch
4 Esslöffel
Mehl
3 Esslöffel geriebener Parmesan
3 Eier
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

Petersilie Pilze:

400 g Steinpilze und Eierschwammerl
1 Zwiebel
Salz und Pfeffer
Petersilie
Butter zum Anbraten
Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Für die Knödel Pilze putzen und in kleine Würfel schneiden.
    Zwiebel und Petersilie fein hacken.
  2. Pilze und Zwiebel in der Hälfte der Butter anschwitzen und rösten, bis die Pilze kein Wasser mehr abgeben.
  3. Semmelwürfel mit Eiern, Milch, weicher Butter, Pilz-Zwiebelmischung, Parmesan und Mehl vermischen.
  4. Masse mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss und gehackter Petersilie würzen.
  5. Knödelmasse eine halbe Stunde ziehen lassen und falls nötig noch etwas Milch oder Mehl dazugeben.
  6. Mit nassen Händen Knödel formen und in Salzwasser etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  7. Für die gebratenen Pilze Schwammerl putzen und in grobe Scheiben oder Stücke schneiden.
  8. Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  9. Zwiebel und Pilze in reichlich Butter anbraten, die Butter dabei etwas bräunen lassen.
  10. Pilze zum Schluss mit Salz, Pfeffer und frisch gehackter Petersilie würzen.
  11. Knödel auf den gebratenen Pilzen anrichten und mit etwas geriebenem Parmesan bestreuen.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


 

Dienstag 9. Dezember 2014

Feigensenf SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten:

300 g reife Feigen
70 g brauner Zucker
30 g Honig
3 – 4 Esslöffel helles Senfpulver
1 Esslöffel gelbe Senfkörner
2 Esslöffel Apfelessig
3 Esslöffel Balsamico-Essig
1 Prise Salz etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Feigen vierteln und zusammen mit Zucker und Honig in einem Topf aufkochen lassen. Alles kurz köcheln lassen und danach mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Zitronensaft, beide Essige, Salz, Senfkörner und Senfpulver dazugeben und gut vermischen.
  3. Immer wieder gut umrühren und abschmecken. Wer es schärfer möchte, kann noch etwas Senfpulver einrühren.
  4. Senf in saubere Gläser füllen und gut verschließen. Der Senf entwickelt erst nach 14 Tagen sein volles Aroma.

Zubereitung:

Das Senfmehl dickt die Feigen auf natürliche Weise ein, wer aber gern etwas festeren Senf haben möchte, kann noch einen halben Teelöffel Agar agar unterrühren und 5 Minuten mitköcheln lassen. Feigensenf passt hervorragend zu Käse, vor allem Weichkäse.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 9. Dezember 2014

Germknödel SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 5 Stück:

250 g Mehl
1 halbe Packung Germ
3 Esslöffel flüssige Butter
1 Esslöffel Zucker
1 Ei
1 Eidotter
1 Prise Salz
1 Esslöffel Vanillezucker
1 Esslöffel Mohnöl
~ 125 ml Milch

Powidl zum Füllen
Mohn und Zucker zum Bestreuen
Flüssige Butter zum Übergießen

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben, eine kleine Mulde formen und den Germ hineinbröseln.
  2. Die Hälfte der lauwarmen Milch zum Germ gießen und den Germ mit der Milch und etwas Mehl verrühren.
  3. Die Schüssel zudecken und den Germ etwa 20 Minuten gehen lassen.
  4. Danach Salz, Butter und Mohnöl (oder nur Butter verwenden) in die Schüssel geben, das Ganze zu einen glatten Teig kneten und dabei die restliche Milch nach und nach dazugeben.
  5. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  6. Teig nochmals gut durchkneten und in fünf Teile teilen. Jedes Teigstück etwas plattdrücken, je einen Esslöffel Powidl darauf setzen, die Teigenden zusammendrücken und einen Knödel formen.
  7. Die Germknödel mit der Naht nach unten auf ein bemehltes Brett legen, zudecken und nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.
  8. Germknödel in einem Dampfeinsatz etwa 15 Minuten zugedeckt dämpfen.
  9. In der Zwischenzeit Mohn und Zucker im Verhältnis 1:1 fein mahlen und die Butter schmelzen.
  10. Die fertigen Germknödel mit flüssiger Butter übergießen und mit reichlich Mohnzucker bestreuen.

Tipp: Etwas Mohnöl zur geschmolzenen Butter geben, das intensiviert den Mohngeschmack.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 9. Dezember 2014

Maronisuppe SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

200 g Maroni
1 Zwiebel
100 ml Weißwein
100 ml Schlagobers
400 ml Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer
eine Prise Zimt
Muskatnuss
Butter zum Anschwitzen
Zitronensaft zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Maroni einschneiden und im Backrohr bei 200 °C ca. 20 Minuten braten. Maroni warm schälen. Ersatzweise bereits gekochte und geschälte Maroni kaufen oder ungesüßtes Maronipüree.
  2. Zwiebel klein schneiden und in Butter anschwitzen. Maroni dazugeben, mit Weißwein ablöschen und mit Suppe aufgießen. Gewürze dazugeben und alles leicht köcheln lassen.
  3. Suppe mit Schlagobers aufgießen, mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.
  4. Falls zu wenig Säure vorhanden ist mit ein paar Spritzern Zitronensaft verfeinern.

Tipp: Als Suppeneinlage passen gehackte Maronistücke oder Brotwürfel und frisch gehackte Kräuter zum Bestreuen.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 9. Dezember 2014

Vanillekipferl SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten:

260 g Mehl
200 g Butter
100 g Haselnüsse
100 g Staubzucker
150 g Staubzucker und 3 – 4 Packungen Vanillezucker mit echter Vanille

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten rasch zu einem homogenen Mürbteig verarbeiten.
  2. Teig eine Stunde kühl rasten lassen.
  3. Aus dem Teig kleine Rollen formen, mit einem Messer kleine Scheiben herunterschneiden und daraus Kipferl formen.
  4. Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten goldgelb backen.
  5. Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel vermischen und die frisch gebackenen und noch warmen Kipferl darin wenden.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Mittwoch 18. September 2014

Saumaisen auf Wildgemüse SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

4 Saumaisen à 150 g
4 Bund Wildgemüse der Saison wie Brennnessel, Vogelmiere, Giersch, etc.
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
Rapsöl zum Anschwitzen
3 Esslöffel Crème fraîche zum Verfeinern

Zubereitung:

  1. Saumaisen in leicht gesalzenem Wasser etwa eine halbe Stunde weich kochen. Saumaisen herausnehmen und warm stellen.
  2. Wildgemüse sorgfältig waschen und im Selchkochwasser der Saumaisen kurz blanchieren.
  3. Wildgemüse kalt abschrecken und grob hacken. In etwas Öl das Gemüse anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und eventuell Crème fraîche unterrühren. Die Saumaisen auf das Gemüse legen und das Ganze zugedeckt einige Minuten dünsten lassen.
  4. Saumaisen mit Gemüse servieren. Dazu passen Heurige oder ein Erdäpfelpüree.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Mittwoch 18. September 2014

Blunzenpofesen SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 8 Stück:

16 Stück Toastbrot
250 g Blutwurst
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Eiklar
Majoran
Kümmel
Salz und Pfeffer
Öl 2 Eier
etwas Rindsuppe
Öl zum Herausbacken

Zubereitung:

  1. Blutwurst enthäuten, Knoblauch und Zwiebel fein schneiden.
  2. Zwiebel und Knoblauch in Öl glasig anschwitzen, Blutwurstbrät dazugeben und alles gut durchrösten. Masse kräftig würzen.
  3. Masse auskühlen lassen und mit dem Eiklar vermischen.
  4. Eine Scheibe Toastbrot mit Blutwurstmasse bestreichen, den Rand aber etwa 1 cm frei lassen. Mit einer zweiten Scheibe Toastbrot abdecken. Die Ränder der Scheiben mit etwas Rindsuppe anfeuchten und anschließen gut zusammendrücken.
  5. Eier mit wenig Rindsuppe verquirlen. Die Blutwurstpofesen durch die Eier ziehen, etwas abtropfen lassen und in heißem Öl herausbacken.
  6. Dazu passt hervorragend Sauerkraut.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Donnerstag 24. Juli 2014

Mohntorte mit Marille SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten:

~ 500 g Marillen
140 g gemahlener Grau- oder Weißmohn
75 g Butter
75 g Mohnöl
180 g Zucker
3 Eier
250 g Mehl
½ Packung Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Milch
Butter und Bröseln für die Form

Zubereitung:

  1. Butter, Mohnöl, Eier und Zucker schaumig rühren. Mehl, Mohn, Salz und Backpulver zur Eimasse geben und mit so viel Milch wie nötig verrühren.
  2. Das Obst halbieren und entkernen.
  3. Den Teig in eine gebutterte und mit Bröseln ausgestreute Tortenform geben und verstreichen. Den Teig dicht mit den Fruchthälften belegen. Den Kuchen bei 170 Grad Celsius etwa 1 Stunde backen.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Donnerstag 24. Juli 2014

Kirschmarmelade mit Schuss SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten:

1 kg entkernte, aromatische Kirschen oder Weichsel
500 g Gelierzucker 1:2
1 Stamperl Kirschenlikör oder Cognac
Saft einer Zitrone
Cognac für die Gläser

Zubereitung:

  1. Kirschen in einen Einkochtopf geben, mit dem Gelierzucker bestreuen und zugedeckt über Nacht ziehen lassen.
  2. Früchte aufkochen lassen, den Zitronensaft dazugeben und das Ganze mit dem Pürierstab – je nach Geschmack grob oder fein – pürieren.
  3. Marmelade einige Minuten köcheln lassen, Gelierprobe machen und den Likör unterrühren.
  4. Marmeladegläser und Schraubdeckel mit etwas Cognac ausspülen. Die Marmelade einfüllen, mit etwas Cognac beträufeln und die Gläser gut verschließen.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 22. Juli 2014

Schweinskotelette süß-sauer SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

4 Schweinskoteletts mit Knochen á 350 g

Marinade:

4 kleine Blätter Maggikraut
2 Teelöffel Honig
6 Teelöffel Sojasauce
8 Teelöffel Rapsöl
2 Teelöffel Ingwerpulver

Zubereitung:

  1. Honig, Sojasauce, Rapsöl und Ingwerpulver gut verrühren, die Koteletts damit
    einstreichen. Auf jedes Stück Fleisch ein kleines Blatt Maggikraut legen.
  2. Das Fleisch einige Stunden zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Die Koteletts beidseitig grillen, zuvor das Maggikrautblatt entfernen.
  4. Die Koteletts salzen und pfeffern.

Tipp:
Die Marinade lässt sich mit Chili, Senf oder Knoblauch verfeinern.

(Rezept Andrea Jungwirth als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 20. Mai 2014

Linsensalat mit gesurter Selchzunge SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise:

1 gesurte Selchzunge von Schwein
140 g Berglinsen (Puy-Linsen)
1 kleine Rote Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
einige Zweige Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Thymianzweig
Salz, Pfeffer
Rotweinessig und Öl zum Marinieren

Zubereitung:

  1. Linsen über Nacht in Wasser einweichen, mit Lorbeerblatt und Thymianzweig bissfest kochen. Linsen erst gegen Kochende salzen. Die gekochten Linsen kalt abspülen.
  2. Selchzunge in Wasser kochen bis sie weich ist. Kochwasser leicht salzen.
  3. Linsen in eine Schüssel geben, Zwiebelwürfel dazugeben. Salat mit einem Schöpfer Selchsuppe (Zunge), Salz, Pfeffer, Essig und Öl marinieren.
  4. Salat mit dünnen lauwarmen Zungenscheiben anrichten, mit Schnittlauchröllchen, Petersilienblättchen und eventuell etwas Kernöl verfeinern.
  5. Dazu passt frisches Baguette. Der Salat lässt sich mit roten Paprika- oder Tomatenwürfel abwandeln.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Freitag 4. April 2014

Birne mit Blauschimmelkäse SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise:

1 Salatkopf z.B. Endivie oder eine leichte bittere Blattsalatmischung
4 feste Birnen
100 – 150 g Blauschimmelkäse z.B. Gorgonzola dolce
100 g Butter oder Frischkäse
1 Esslöffel Zucker
8 Walnusshälften
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Essig und Öl zum Marinieren des Salates

Zubereitung:

  1. Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Birnen mit Zitronensaft beträufeln und in etwas Wasser mit Zucker bissfest dünsten.
  2. Birnenhälften herausnehmen und erkalten lassen.
  3. Blauschimmelkäse und weiche Butter/Frischkäse gut verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  4. Salat waschen, klein zupfen und marinieren. Salat auf vier Tellern verteilen, je zwei Birnenhälften darauf setzen. Die Blauschimmelcreme mit einem Löffel auf den Birnen verteilen und mit einer Walnusshälfte verzieren.

Rezept: Mag Andrea Jungwirth

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Dienstag 4. März 2014

Fisolengulasch SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 2 Personen:

2 Paar Debreziner
1 große Zwiebel
300 g Fisolen (auch tiefgekühlt)
3 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Mehl
80 ml Schlagobers
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
etwas Chilipulver
1 Lorbeerblatt
Kümmel
Bohnenkraut
Thymian
Rapsöl zum Anbraten
etwas Essig zum Abschmecken
frische Kräuter zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Zwiebel klein würfeln, Debreziner in dünne Scheiben schneiden und die Fisolen putzen und in 2 cm lange Stangen schneiden.
  2. Zwiebel und Würstel in Rapsöl scharf anbraten, danach Fisolen, Mehl und Paprikapulver dazugeben, gut verrühren, mit etwas Essig ablöschen und mit Wasser aufgießen.
  3. Die Gewürze dazugeben und das Gulasch etwa 15 Minuten köcheln lassen bis die Fisolen weich, aber noch bissfest sind.
  4. Das Gulasch pikant abschmecken, das Schlagobers unterrühren, kurz köcheln lassen. Frisch gehackte Kräuter darüber streuen und mit frischem Gebäck servieren.

Tipp:

Wer möchte kann zwei kleine mehlige Kartoffeln mitkochen, das gibt eine schöne Bindung.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Montag 16. Dezember 2013

Schokonusswürfel SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten:

130 g Zucker
130 g Butter
130 g Mehl
100 g Schokolade
100 g Haselnüsse
3 Eier
1 Teelöffel Backpulver
etwas Vanillezucker oder Zimt
~ 120 g gehackte Nüsse zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Schokolade fein hacken, Haselnüsse reiben und die Eier trennen. Aus den Eiklar einen steifen Eischnee schlagen.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren, die Eidotter einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Schokolade und Nüsse dazugeben und vermengen.
  3. Zum Schluss den Eischnee unterrühren.
  4. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und mit den gehackten Nüssen bestreuen.
  5. Das Ganze bei 180 Grad Celsius etwa 25 Minuten backen, danach etwas abkühlen lassen und warm in Würfel schneiden.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Montag 9. Dezember 2013

Gefluegeleinmachsuppe SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zubereitung:

Suppe:
1 kleines Huhn (~ 1,2 kg)
500 g Wurzelwerk (Sellerie, Karotten, Lauch)
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Salz
Pfefferkörner
ein kleines Stück frischen Ingwer
Petersiliengrün
Sellerieblätter
1 Lorbeerblatt
1 kleines Stück Zitronenschale

 Einbrenn:
~ 2 Esslöffel Mehl
5 - 6 Esslöffel neutrales Öl

12 Einmachknöderl:
1 alte Semmel
1 Ei
1 Eidotter
~ 5 – 7 Esslöffel Brösel
30 g Butter
Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Das Huhn mit genügend Wasser in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Den aufsteigenden Schaum wie bei der Rindsuppe abschöpfen.
  2. Nach 20 Minuten Gemüse und Gewürze dazugeben und die Suppe etwa eine Stunde fertig garen lassen.
  3. Das Huhn aus der Suppe nehmen, zerteilen und von Haut und Knochen befreien. Aus Öl und Mehl eine helle Einbrenn bereiten und mit der Suppe durch eine Haarsieb aufgießen. Die Suppe abschmecken.
  4. Für die Knöderl die altbackene Semmel in warmem Wasser einweichen. Die weiche Butter mit dem Ei verrühren und die gut ausgedrückte Semmel mit den Gewürzen dazugeben. Nur so viel Brösel verwenden bis eine weiche, streichfähige Masse entsteht. Nach 10 Minuten mit feuchten Händen kleine Knöderl formen und in der leicht köchelnden Suppe ziehen lassen.

Text: Andrea Jungwirth

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Donnerstag 10. Oktober 2013

Herbstlicher Obstkuchen SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 1 Form 30x20:

500 g Weingartenpfirsiche und Zwetschgen
120 g Butter
100 g Zucker
220 g Mehl
2 Eier
½ Packung Backpulver
1 Prise Salz
Etwas Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Eier, weiche Butter und Zucker schaumig rühren. Danach die restlichen Zutaten dazugeben und gut verrühren, eventuell mit etwas Milch verdünnen.
  2. Denn Teig in eine gefettete Form füllen. Das Obst halbieren und entkernen, die Pfirsiche zuvor schälen.
  3. Den Teig nun reihenweise dicht mit dem Obst belegen, eine Reihe mit Zwetschgenhälften, die nächste mit Pfirsichhälften.
  4. Kuchen bei 180 Grad Celsius etwa 30 Minuten backen.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Donnerstag 27. Juni 2013

Gemüselaibchen mit Knoblauchtopfen SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

Laibchen:
600 g gemischte Gemüse wie Karotten, Lauch, Erbsen, Paprika, etc
300 g Erdäpfel
1 – 2 Zwiebeln
2 – 3 Eier
200 – 300 g Haferflocken
Salz, Pfeffer
frische Kräuter wie Petersilie, Dill, Thymian oder Majoran
geriebene Muskatnuss
Semmelbrösel zum Wenden
Öl zum Braten

Knoblauchtopfen:
250 g Topfen
250 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer
4 Knoblauchzehen
frische Kräuter der Saison
3 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

  1. Gemüse und Erdäpfel schälen und fein raspeln. Zwiebeln fein hacken und das Gemüse mit Eiern und Haferflocken vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und gehackten Kräutern würzen.
  2. Die Masse rasten lassen. Die Konsistenz mit Haferflocken oder Semmelbröseln ausgleichen. Aus der Masse Laibchen formen, in Semmelbrösel wenden und dann in wenig Öl in einer beschichteten Pfanne herausbraten.
  3. Topfen, Sauerrahm und frisch gepressten Knoblauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gehackte Kräuter und etwas Olivenöl untermischen und den Knoblauchtopfen zu den Gemüselaibchen servieren.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Montag 3. Juni 2013

Schinkenwrap SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 8 Stück:

Teig:
250 g Weizenmehl
1 Teelöffel Salz
½ Teelöffel Trockenhefe
2 Esslöffel Speiseöl
125 ml Wasser

Fülle:
8 Blatt Beinschinken
einige Salatblätter
100 g Frischkäse
30 g Crème fraîche
1 Esslöffel frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum
etwas Salz

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig zu einer glatten Kugel kneten. Ist die Masse zu trocken, noch ganz wenig Wasser dazugeben, ist er zu feucht noch etwas Mehl.
  2. Teig in Frischhaltefolie 30 Minuten rasten lassen.
  3. Danach den Teig in 8 Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn und rund wie möglich ausrollen.
  4. Teigfladen in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze ohne Fett von jeder Seite etwa 1 – 2 Minuten hellbraun backen. Die Fladen in ein feuchtes Geschirrtuch einwickeln.
  5. Für die Fülle Frischkäse, Crème fraîche und Salz mit den klein gehackten Kräutern verrühren.
  6. Teigfladen mit etwas Frischkäsefülle bestreichen, ein Blatt Schinken und einige Salatblätter darauf verteilen und zu einem Wrap rollen.

Tipp:
Wer es scharf mag, kann einige kleine frische Chilistücke mit in den Wrap geben.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Freitag 10. Mai 2013

Gemüse und Rindsfilet aus dem Wok SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Zutaten für 4 Personen:

300 g Rindfleisch, Lungenbraten oder Beiried
700 g Gemüse wie Zwiebeln, Karotten, Zucchini, Kohlrabi
125 g Woknudeln
~ 5 Esslöffel Sojasauce
Salz, Pfeffer
1 frische Chilischote
4 Knoblauchzehen
Petersilie
frischer Thymian

Woköl (Sesamöl oder Erdnussöl) zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Rindfleisch und Gemüse in dünne Streifen schneiden. Chili und Knoblauch klein schneiden.
  2. Etwas Öl in den Wok geben. Wenn das Öl heiß ist, das Fleisch darin kurz anbraten, danach herausnehmen und auf einen Teller geben.
  3. In etwas Öl Knoblauch, Chili und Zwiebeln anbraten und das Gemüse nach und nach in den Wok geben. Mit dem Gemüse mit der längsten Garzeit beginnen und das Gemüse bissfest dünsten.
  4. Sojasauce und etwas Wasser dazu gießen und alles gut vermischen. Woknudeln dazugeben und gar ziehen lassen.
  5. Nun das gebratene Rindfleisch mit dem Fleischsaft wieder in den Wok geben, das Ganze durchziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren die frisch gehackten Kräuter darüber streuen.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Freitag 26. April 2013

Rucolasalat mit Rostbeef SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Salate sind schnell zubereitet, abwechslungsreich und ideal für die schlanke Linie. Fertiges Dressing sollte man jedoch nicht kaufen und die Salatmarinade ohne Mayonnaise selbst bereiten. Rucola ist ein würzig, pikant schmeckender Salat, der ohne viele Gewürze und mit wenig Salatmarinade auskommt. Italienische Begleiter wie Olivenöl oder Parmesan liebt er besonders.

Zutaten für 4 Personen:

20 dag Rucola (Rauke)
15 dag Cocktailtomaten
30 dag Roastbeef, hauchdünn geschnitten
3 dag Pinienkerne

5 dag Parmesan
4 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Zitronensaft
3 Esslöffel Balsamicocreme
Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Rucola waschen und falls nötig in mundgerechte Stücke zupfen. Cocktailtomaten vierteln.
  2. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne leicht rösten und zusammen mit Rucola und Tomaten auf Tellern anrichten.
  3. Aus Olivenöl, Zitronensaft, Balsamicocreme, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren und über dem Salat verteilen.
  4. Jede Roastbeefscheibe zu Röllchen drehen oder zu Fächern drapieren. Das Roastbeef auf dem Salat verteilen.
  5. Vom Parmesan dünne Scheiben hobeln und über dem Salat verteilen.

(Rezept als pdf) SPARGELSTRUDEL pdf download


Donnerstag 11. April 2013

Spargelstrudel SPARGELSTRUDEL pdf download

Spargelstrudel

Spargel ist mit nur 17 kcal/10 dag eine der kalorienärmsten Gemüsesorten – ideal für die leichte Küche und zum Abnehmen. Wer auf die Linie achtet, sollte leichte Zubereitungsarten ohne deftige und schwere Soßen bevorzugen.

Zutaten für 1 Strudel:

Teig:
15 dag Mehl
~ 60 ml lauwarmes Wasser
1 Esslöffel Öl
Salz

Fülle:
50 dag grüner Spargel
4 dag Butter
4 dag Semmelbröseln
Salz
Pfeffer

Öl und Butter zum Bestreichen

 

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Wasser, Öl und etwas Salz einen glatten Teig kneten. Den Teig mit Öl bestreichen und zugedeckt mindestens eine halbe Stunde rasten lassen.
  2. Das untere Ende des Spargels schälen und den Spargel kurz in Salzwasser blanchieren.
  3. Brösel mit der Butter hellbraun anrösten.
  4. Den Strudelteig auf einem bemehlten Tuch ausrollen, danach mit Öl bestreichen und mit den Händen möglichst dünn ausziehen. Die dicken Strudelränder einfach wegschneiden.
  5. Die Brösel auf dem Strudelteig verteilen, die Spargelstangen darauf legen und diese leicht salzen und pfeffern. Nun den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Einige Butterflocken auf dem Strudel verteilen.
  6. Den Strudel bei 180 Grad Celsius etwa 35 Minuten knusprig backen. Eventuell den Strudel während des Backens öfters mit flüssiger Butter bestreuen.
  7. Spargelstrudel mit Salat und Kräutersauce servieren.

(Frau Jungwirth) SPARGELSTRUDEL pdf download


 

 
Webmaster